Callboyz.de feiert Valentinstag & Tag des Kondoms

Der Tag, an dem die Blumenverkäufer Rekordumsätze haben. Blumen schenkt jeder, aber was wäre, wenn man ein Geschenk der Extraklasse für einen lieben Menschen sucht? Das ganz spezielle „Etwas“? Dann schenken Sie doch Zeit mit einem Callboy. Was gibt es Schöneres, diesen Tag mit einem wundervollen Mann zu verbringen, der sich mit allen Sinnen und purer Leidenschaft der „Beschenkten“ hingibt, Aufmerksamkeit widmet und verwöhnt.

Bild eines roten Herzens mit Kondomen drauf

Unter der Rubrik Callboy Events finden Sie Anregungen, um Zeit schenken zu können …

Für Callboyz.de gehört Safer Sex gehört zur Philosophie.
… und deshalb feiern wir doppelt … am 14. Februar ist auch der Tag des Kondoms!

Der Tag, der wie für Callboys gemacht wurde – der Tag des Kondoms – National Condom Day in Australien, Großbritannien und den USA

Das Kondom ist das (Hand-)Werkszeug des Callboys! Die Nummer Eins der Arbeitsutensilien dieser Branche.

In 19 Jahren wird das Kondom, wie wir es heute kennen 200 Jahre alt. Danke, Herr Goodyear, diese Erfindung war bahnbrechend und bis heute basteln Kondomhersteller immer noch am perfekten „Pariser“. Es hat sich viel getan und „Mann“ kann heute unter einer Vielzahl von Kondommarken wählen. Es gibt eine große Bandbreite an Farben, Formen, Größen und Längen. Der Mann darf wählen zwischen ultradünn, gefühlsecht, extra dünn, feucht, extra feucht, latexfrei, vegan, sicheres Gefühl, rutschfest, selbst vor Geschmäckern wird nicht halt gemacht … Aber wie soll es denn nun wirklich sein, das Kondom, welches Männer lieben werden?

Wir haben uns in der Branche umgehört, was die „Männer vom Fach“ als Vielnutzer über das Kondom sagen.

Dazu sollten die Männer folgende Fragen beantworten:

  • Welche Eigenschaften muss für Euch das perfekte Kondom haben? (Elastizität, Feuchtigkeitsgehalt, Tragekomfort…)

Die Kondome könnten generell etwas feuchter und glitschiger sein.

Gefühlsechte Kondome fühlen sich nicht so an wie die Hersteller behaupten. Als man hat man immer das Gefühl, es ist etwas „dazwischen“. Auch ultradünn ist nicht immer so dünn, wie beschrieben und gefühlecht ist auch nicht so, wie es sich anfühlen soll.

Wunsch: Das Kondom soll „echter“ werden und glitschiger.

  • Gibt es etwas, was ihr euch wünschen würdet, was an jetzigen Kondomen fehlt?

Das Kondom schmerzt öfters am Penis weil es sich nicht gut aufziehen lässt. Deshalb besser immer eine Nummer größer nehmen als zu eng. Die Größen sind bei vielen Männern ein Problem.

Wunsch: Die Kondomgrößen sollen überarbeitet werden und an die Bedürfnisse angepasst werden.

  • Wie sieht für euch das Kondom der Zukunft aus?

Einige meinten: Das Kondom soll gar nicht mehr gebraucht werden. Ein anderer sagte: Wir haben in der Zukunft entsprechende Gels und Cremes, die wir uns an die Geschlechtsteile geben und somit Spermien und Krankheitserreger abtöten und entspannt Spaß haben.

Interessante Antworten: Das Kondom der Zukunft sollte so sein, dass die Dame schnell zum Orgasmus kommt. Einige Callboys machten den Vorschlag, einen Microchip einzubauen, um den Akt besser steuern zu können, damit beide gleichzeitig kommen.

  • Welche Verbesserungsvorschläge haben Männer an Kondomhersteller? (Verpackung, Aussehen, Geruch….????)

Die Männer wünschen sich, dass die Kondome nach dem Aufreißen der Packung gekennzeichnet sind, in welche Richtung diese anzulegen sind. Oft wird im Eifer des Gefechts das Kondom in die falsche Richtung angelegt und wieder „ausgezogen“ bzw. umgekehrt wieder aufgesetzt und abgerollt. Dabei kann es zuvor allerdings schon passiert sein, dass die Gummispitze des Kondoms bereits mit der Flüssigkeit des Mannes Kontakt hatte. Dieses Risiko sollte nach Meinung der Männer aus der Welt geräumt werden.


Durch diese Antworten inspiriert fanden wir im Netz eine Kondom Marke, die es uns angetan hat: EINHORN – hier werden vegane Kondome vertrieben und die Firma setzt bei allen Produkten auf Nachhaltigkeit. (auch Menstruationsprodukte) Aber nicht nur das, die Firma selbst nennt sich purpose Unternehmen . Der Slogan: Sinnorientierung statt Gewinnmaximierung durch Verantwortungseigentum.

Der Grundgedanke war/ist der Fairstainability Ansatz, das heißt, so viel Nachhaltigkeit aus Produkten herauszukitzeln, wie nur geht. Ein guter Ansatz, der auch umgesetzt wird. Wir bleiben dran und werden wieder berichten.

Ein Produkt hat uns besonders gefallen – das „First Date Kit“. Genau das, was man für die Zeit mit einem Callboy braucht. Für dieses Kit befragte die Firma 6000 Leute (Angaben stammen vom Hersteller), die Antworten wurden gesammelt und daraus dieses Kit entwickelt.

Die Firma einhorn ist anders. Die Produkte haben „Mehr“ Wert, werden mit Liebe und Leidenschaft entwickelt und vermarktet, sie haben frische und bunte Farben, Verpackungen sind nachhaltig, witzig und ansprechend. Kondome und Frauenartikel werden als wundervolle Alltagsprodukte betrachtet, die sich jeder leisten kann und soll.

Alle Produkte finden Sie unter: https://einhorn.my/